6-jähriges Krönungsjubiläum 2016

Royale Feierlichkeiten zur Erhebung in den Adelsstand am 14.02.2010

Administrator
Der royale Weg

Vom Prinzen für das Vereinte Heilige Deutsche Königreich zum König der Herzen

Eine kurze Zusammenfassung

Am 14. Februar 2010 zu Neumond, an Valentinstag und zu Chinesisch Neujahr wurde auf Paradise Valley, Hua Hin (Thailand) die Entscheidung gefeiert, Seine Königliche Heiligkeit Thomas G. Hornauer für sein spirituelles Wirken durch den Yoruba-König der Republik Benin in den Adelsstand zu heben und ihn zu seinem Prinzen zu krönen. Gleichzeitig fand die Segnung der Krone durch buddhistische Mönche und Meister statt. Wesentlich für diese Krönung zum Prinzen für das United Holy German Kingdom war, dass sie vom Buddhismus gesegnet, auf asiatischem Boden vollzogen und vom thailändischen Volk -dessen König der dienstälteste der Welt ist- bezeugt wurde.

Die Krönungsfeier in Benin fand am 21.03.2010 in Abwesenheit Seiner Königlichen Heiligkeit statt.

Dann am 18.11.2010 betrat der damalige Prinz Thomas G. Hornauer die Erde von Benin und erhielt das Thronrecht und die Entscheidung des Yoruba-Königs wurde durch die Könige der Königlichen Föderation von Westafrika bestätigt.
 

Dieser Prinzentitel wurde am 14.02.2012, während eines Klosteraufenthalts, aus karmischen Gründen vom Gründer des Vereinten Heiligen Deutschen Königreichs, des Stifters des Christbuddhismus und Begründer der Telemedialen Lebensschule Thomas G. Hornauer unter Beibehaltung des Adels zum „König der Herzen“ transformiert.

Anlässlich dieser Ereignisse findet zum würdigenden Erinnern am Sonntag, den 14.02.2016 eine Live-Sendung statt, auf die auf diesem Wege hingewiesen wird und zum Zuschauen auf www.telemedial.de herzlich eingeladen wird. 

 

Benin am 18.11.2010

Mit dem Empfang des Thronrechts auf der Erde von Benin ist die Grundlage für den royalen Weg geschaffen- 2012 erfolgte die Transformation des Prinzentitels.